: Moin Hamburg!

Herzlich Willkommen bei A: aufklaren | Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern. Wir sind ein Hamburger Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, dass Kinder von psychisch erkrankten und suchtbelasteten Eltern in unserer Gesellschaft gesehen und mit ihren Bedürfnissen wahrgenommen werden.

Damit das gelingt, sensibilisiert und vernetzt A: aufklaren (sozial-) pädagogische, therapeutische und medizinische Fachkräfte wie Erzieher*innen, Lehrer*innen, Ärzt*innen oder Hebammen und stärken ihre Handlungssicherheit. Für alle Fachkräfte gibt es bei uns Beratung, Fortbildung, Fachinfos und Netzwerke. 
Wie wir das umsetzen, sehen Sie hier in unserem kurzen Film:

  • aufklaren to go: Cannabis-Update

    Über Cannabis wird in diesen Tagen aller Orten gesprochen. Meist im Kontext der Legalisierungsdiskussion. In diesem „to go“ sprechen wir über das aktuelle Konsumszenario, die Nutzer*innen, die berauschende Wirkung und das große Risiko, Psychosen auszulösen oder mit Angstzuständen und Depressionen im Zusammenhang zu stehen. Dienstag, 28.2.2023 16.00-17.00 Uhr per Zoom Referent: Volker Heer-Rodiek | Leiter des Hamburger Fortbildungsinstituts Drogen und Aids Moderation: Juliane Tausch | A: aufklaren Landeskoordinatorin

    Infoflyer

    Anmelden

  • Gleichzeitigkeit von psychischer und Suchterkrankung

    Als Beitrag zur COA-Aktionswoche findet im Februar wieder unser Blitzlicht statt. Wir befassen uns mit dem Thema "Komorbidität", insbesondere der gleichzeitigen Belastung durch eine Alkoholsucht und psychische Erkrankungen. Mi 15.2.2023 | 16:00-17:00 Uhr | online | Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie den Zoom-Link per Mail.

    Anmeldung über diesen Link

    Flyer

  • Neu! Sprechstunde

    Wissen kompakt über verschiedene psychische Erkrankungen, ihre fachliche Einordnung, Genese, Symptomatik und Behandlung. Referentin: Brit-Meike Fischer-Pinz | Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie | Asklepios Klinikum Harburg | mittwochs, 16 -18 Uhr | per Zoom | Fortbildungspunkte beantragt

    Flyer

    1.3. - Depression

    10.5. - Schizophrenie und psychotische Störungen

    30.8. - Ängste und Zwänge

    6.12. - Borderlinestörung

  • Thema: Kinder suchtbelasteter Eltern

    In unserem Februar-Newsletter dreht sich alles um Kinder suchtkranker Eltern. Dr. Anke Höhne hat uns über ihre Arbeit bei SUCHT.HAMBURG berichtet.

    Interview mit Dr. Anke Höhne

    Newsletter Wetterbericht No°40

    Das bio-psycho-soziale Modell

  • Fallberatung

    Sie machen sich Gedanken zu einer Familie und brauchen einen Austausch dazu? Als Ärztin haben Sie eigentlich keine Zeit, wollen aber einen nächsten guten Impuls geben? Wir unterstützen Sie bei der Reflektion und erarbeiten gemeinsam einen nächsten guten Schritt. Wenn erforderlich, binden wir in Absprache auch andere Expert*innen ein, denn eine ganzheitliche und interdisziplinäre Betrachtung ist uns wichtig.

    Kontakt

  • Sprechzeiten

    Sie haben einen Fall, bei dem Sie eine zweite Meinung oder einen Rat benötigen? Sie suchen eine*n Ansprechpartner*in oder ein spezifisches Angebot? Wir nehmen uns Ihrem Anliegen an. Rufen Sie uns an! Wir bieten wöchentlich für zwei Stunden eine Sprechzeit an: Donnerstags von 10 bis 12 Uhr, Tel: 0160 65 96 483. Im Telefonat erhalten Sie individuelle Beratung, Hilfestellungen oder nützliche Kontakte, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen.

    Sprechzeiten

Unseren Newsletter "Wetterbericht" abonnieren

Wir unterstützen alle Fachkräfte, die mit psychisch erkrankten Eltern oder deren Kindern arbeiten. In unserem Newsletter Wetterbericht, der circa vier Mal im Jahr erscheint, bereiten wir ausgewählte und themenbezogene Inhalte für Sie auf.

Beim Newsletter anmelden

Archiv anzeigen

Newsletterarchiv

Sie haben eine Ausgabe des Newsletters verpasst?
Hier können Sie bereits versendete Newsletter nachlesen.