: Moin Hamburg!

Herzlich Willkommen bei A: aufklaren | Expertise & Netzwerk für Kinder psychisch erkrankter Eltern. Wir sind ein Hamburger Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, dass Kinder von psychisch erkrankten Eltern in unserer Gesellschaft gesehen und mit ihren Bedürfnissen wahrgenommen werden. Damit das gelingt, sensibilisiert und vernetzt A: aufklaren (sozial-) pädagogische, therapeutische und medizinische Fachkräfte wie Erzieher*innen, Lehrer*innen, Ärzt*innen oder Hebammen und stärkt ihre Handlungssicherheit. Für alle Fachkräfte gibt es bei uns Beratung, Fortbildung, Fachinfos und Netzwerke. Unser Flyer

  • Videos zu Psychoedukation

    A: aufklaren hat nun einen eigenen YouTube-Kanal. Dort haben wir schon die ersten beiden Videos von "Vier in einer Reihe" zum unserem Jahresthema Psychoedukation hochgeladen. Sie können sich die Vorträge von Prof. Dr. Albert Lenz und Anke Lingnau-Carduck anschauen. Wenn Sie die nächsten Videos nicht verpassen wollen, abonnieren Sie unseren Kanal.

    Albert Lenz

    Anke Lingnau-Carduck

  • Kooperation mit ASKLEPIOS Harburg

    A: aufklaren kooperiert seit dem 15. Juni mit der erwachsenen-psychiatrischen Abteilung der Asklepios Klinik Harburg. Damit wird besonders die Verbindung mit der Therapiestation für Eltern und Kinder gestärkt. Unsere neue Mitarbeiterin wird sich ausschließlich um die Belange von Kindern psychiatrischer Patient*innen kümmern und dafür sorgen, dass sie besser gesehen und nicht vergessen werden, während ihre Eltern in Behandlung sind.

    Zur Pressemitteilung

  • Lesung "Lückenleben"

    Zum Thema "Junge Demenz" wird es eine Lesung aus dem Buch "Lückenleben" von Katrin Seyfert geben. In dem Buch schildert die Autorin ihre Erfahrungen mit ihrem an Demenz erkrankten Mann. Als Mutter von drei Kindern wird sie auch auf die Auswirkungen der Erkrankung auf die Kinder eingehen. Moderator Philipp Hedemann wird auch Fragen aus dem Publikum miteinbeziehen. Save the date: 25.09., 17 Uhr. Ort wird noch bekanntgegeben.

  • Jugendliche im Blick

    Das Bezirksamt Harburg veranstaltet eine Fortbildung über Jugendliche als Angehörige psychisch erkrankter Eltern nach dem Motto: Wahrnehmen, Empowern und Unterstützen. Alle, die mit Jugendlichen und Jungerwachsenen in Harburg arbeiten, sind herzlich eingeladen an der kostenlosen Online-Veranstaltung am Do., 26.09.2024, 9:00 - 12:00 Uhr teilzunehmen.

    Flyer

    Anmeldung

  • Frontotemporale Demenz

    Die Frontotemporale Demenz, die Demenz der „jungen Alten“, ist eine seltene und schnell fortschreitende Demenzerkrankung. Um die 70 Prozent der Erkrankten sind bei Beginn der Erkrankung jünger als 65 Jahre. Hauptsymptome sind Veränderungen der Persönlich-keit und des Sozialverhaltens. Dr. Zeljko Uzelac, Facharzt für Neurologie, erklärt in der "Sprechstunde", was es mit der Erkrankung auf sich hat. Frontotemporale Demenz, Mittwoch 11.09.2024 | 16 -18 Uhr, per Zoom

    Flyer

    Anmeldung

  • Recht der Kinder auf Aufklärung

    Unsere Vortragsreihe  "Vier in einer Reihe" legt den Fokus auf Psychoedukation, familiärer Kommunikation, Resilienzförderung sowie Settings und Methoden. In vier Vorträgen werden bestimmte Aspekte des Themas beleuchtet. Den dritten Teil bestreitet Prof. Dr. Sabine Wagenblass (Bremen) mit dem Thema: "Das Recht der Kinder auf Aufklärung –  ein Auftrag für die Soziale Arbeit". | Mi.02.10.2024, 16 - 18 Uhr | online

    Anmeldung

    Flyer

Ansprechperson Kontakt Funktion
Juliane Tausch T 0173 53 49 230

Email: juliane.tausch@paritaet-hamburg.de

Projektleitung
Kerstin Heins T 040 38 666 69 54

Email: kerstin.heins@aladin-hamburg.de

Fachkoordinatorin
Liv Traulsen T 0160 65 96 483

Email: liv.traulsen@vereinigung-pestalozzi.de

Fachkoordinatorin
Christiane Rose T 0172-744 3285

Email: christiane.rose@paritaet-hamburg.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Daniela Ott T 0159 044 75 920

Email: ott@op-de-wisch.de

Koordination Fortbildungen
Aufklaren Büro T 040 41 52 01-54

Email: aufklaren@paritaet-hamburg.de

Allgemeine Anfragen
Mattis Jürgensen T 0176-43469063 Fortbildungs- und Projektorganisation

Unseren Newsletter "Wetterbericht" abonnieren

Wir unterstützen alle Fachkräfte, die mit psychisch erkrankten Eltern oder deren Kindern arbeiten. In unserem Newsletter Wetterbericht, der einmal im Monat erscheint, bereiten wir ausgewählte und themenbezogene Inhalte für Sie auf.

Beim Newsletter anmelden

Archiv anzeigen

Newsletterarchiv

Sie haben eine Ausgabe des Newsletters verpasst?
Hier können Sie bereits versendete Newsletter nachlesen.